augustende

brachfelder, augustmatt.
am nachmittag liefen wir in den wald,
unter lichthummeln hindurch.
die wiesen lagen spröde, dein
haar roch nach thymian.
am wegrand 1 hagebuttenstrauch
(mit hagebuttenhänden den sommer schöpfen).
später aßen wir früchte vom meer,
tannen sponnen silberfäden.

Advertisements

7 Gedanken zu “augustende

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s